UNTERNEHMEN

Minitubes ist auf Präzisionsmetallrohre und Rohrteile für höchste Anforderungen spezialisiert.

Eine einzigartige Technologie

Seit über 60 Jahren entwickelt Minitubes eigene Verfahren, wobei die Grenzen für Präzision, Komplexität der Komponenten, Materialeigenschaften und Produktionskosten immer höher gesetzt werden.

Ein komplettes Team zu Ihrer Verfügung

Minitubes beherrscht eine breitgefächerte Technikpalette und bietet innovative Lösungen von der Konzeption bis zur Verwirklichung von Prototypen und Rohren, Rohrteilen und Rohrbaugruppen in großen Serien.

Eine Qualität ohne Kompromisse

Durch das persönliche Engagement aller Mitarbeiter und strenge Qualitätsanforderungen wird die Zufriedenheit unserer Kunden garantiert. Dies spiegelt sich auch in verschiedenen ISO Zertifizierungen wieder: ISO9001 und ISO13485.

QUALITÄT

3 Verpflichtungen leiten unsere täglichen Aktionen und Überlegungen

  • Ständige Verbesserung unserer Qualitätsorganisation, um den Anforderungen der Normen ISO 9001 und ISO 13485 gerecht zu werden.
  • Partnerschaftlicher Dialog mit dem Ziel, die Anforderungen an die Produkte so zu definieren und zu formalisieren, daß sie den Bedürfnissen der Kunden vollständig entsprechen.
  • Einbindung aller Mitarbeiter bei der Verwirklichung der Qualitäts- und Serviceziele.

2 anerkannte Zulassungen

ISO 9001 Norm : 2008

Herstellung von kleinen Metallpräzisionsrohren, Rohrteilen und Rohrbaugruppen
Gültig bis: 31 Dezember 2017
Zertifizierungsstelle LRQA (Lloyd’s Register Quality Assurance)

ISO 13485 Norm : 2003

Medizinischer Bereich
Herstellung von kleinen Präzisions-Metallrohren und Rohrteilen für medizinische Anwendungen.
Gültig bis: 31 Dezember 2017
Zertifizierungsstelle: LRQA (Lloyd’s Register Quality Assurance)

ZAHLEN UND FAKTEN

Minitubes beschäftigt auf der neuen Produktionsstätte von 10.000 m² mehr als 400 Personen.

.

Als Marktführer exportiert Minitubes mehr als 80% der Fabrikation in ca. 30 Länder.

./

GESCHICHTE

1917
Konstantin Szmukler, der zukünftige Firmengründer, ist zum ersten Mal mit dem Problem der Herstellung eines Präzisionsrohr konfrontiert.

1932
Firmengründung in Grenoble. Das Hauptprodukt ist eine Radiolampenkathode, ein komplexes Nickelrohr .

1948
Die Firma erhält den Namen Minitubes und erlangt internationale Bekanntheit durch die Belieferung der größten Weltfirmen in der Elektronikbranche.

1962
Minitubes erhält den Oskar für Export aus der Hand von Giscard d’Estaing, dem damaligen Finanzminister.

1980
Die Radiolampen wurden durch Halbleiter ersetzt, aber der Sinn für hohe Präzision und die internationale Präsenz ist lebendig. Die Hälfte der Produktion wird in 30 Länder exportiert.

1996
Minitubes erhält die ISO 9001 und die ISO 13485 Zertifizierungen.

1998
Minitubes erhält die Qualifas Zertifizierung

1999
Minitubes erhält die EN46002 Zertifizierung

2001
Ein Wendepunkt in der Geschichte von Minitubes. Umzug in die neue Fabrikanlage.

2008
MINITUBES erhält den MICRON D’OR in der Kategorie „Mikrotechnische Komponententeile oder –Elemente“.

Micron d'or

2009
Eine von MINITUBES patentierte Innovation: Der temperierte Probenehmer für Fluide.

Innovative Temp IVD Sampler

2010
MINITUBES erhält den BSCI-Award. Diese besondere Ehrung würdigt die Leistungen der Top-Lieferanten in Bezug auf die hohen Qualitätsforderungen und die kontinuierliche Erfüllung der Besserungserwartungen der Firma Boston Scientific.